Die richtige Zahnpflege gegen Mundgeruch

Mundgeruch wird beim Zahnarzt als Halitosis bezeichnet und ist sehr unangenehm. Nicht nur für Menschen, die ihn riechen müssen, sondern auch für Menschen, die ihn haben. Niemand möchte sich sagen lassen, dass man unangenehm riecht. Weder vom Partner, von den Kindern oder von den Arbeitskollegen und Freunden. Viele Betroffene nehmen den eigenen unangenehmen Geruch noch nicht einmal wahr, was natürlich auch schlecht ist. Wir man einmal darauf hingewiesen, ist es einem peinlich und man traut sich kaum noch, den Mund überhaupt zu öffnen. Dabei soll ungefähr jeder vierte Mensch unter schlechtem Mundgeruch zu leiden haben. Man steht damit nicht alleine da.

Was aber genau sorgt für den Mundgeruch? Das ist recht verschieden. Lebensmittel können dafür sorgen, wie zum Beispiel Knoblauch und Zwiebeln. Aber auch Entzündungen der Zähne, des Rachens oder gar der Magenschleimhaut können für einen sehr unangenehmen Mundgeruch verantwortlich sein. Die mangelnde Zahnpflege ist sehr häufig der Grund dafür. Denn gerade Entzündungsvorgänge im Mund, wie auch Fäulnisprozesse riechen und sind somit auch wahrzunehmen, wenn jemand den Mund öffnet.

Was tun gegen Mundgeruch?

In erster Linie muss man den Mundgeruch wahrnehmen und dann auf dem Grund gehen. Warum genau hat man den Mundgeruch? Der erste Weg sollte der zum Zahnarzt sein. Wenn dieser nichts findet, wird er den Patienten noch zu anderen Ärzten schicken. Wenn aber der Zahnarzt das Problem erkennt, wird er seinem Patienten natürlich auch mitteilen, wie man dieses ändern kann. Vielleicht muss man lernen, wie man sich die Zähne putzt, um Entzündungen am Zahnfleisch zu vermeiden? Vielleicht hat man ein Loch im Zahn und dieses noch gar nicht bemerkt. Der Zahnarzt wird es aufspüren können. Manchmal ist eine professionelle Zahnreinigung von Nöten, damit der Patient einen angenehmen Mundgeruch bekommt. Wichtig ist, dass man das tut, was der Zahnarzt einem empfiehlt. Man fühlt sich mit Mundgeruch nicht wohl und das persönliche Wohlbefinden lässt sich leicht steigern, wenn man genauer schaut, was den Mundgeruch verursacht. Während Zwiebeln und Knoblauch gemieden werden können, muss man sich bei der Zahnpflege schon ein wenig Mühe geben, damit die Probleme, sich legen.